Das Projekt

Der Garten

Fotos

Veranstaltungen

Seminare

Ausstellungen

Übernachtung

Sponsoren/Links

Besichtigung/Karte
Impressum

pixbraun
Das Projekt
schale
Wir über uns:

Ursula Rehmann war Hauptschul- und Musikschullehrerin, hat nun Zeit für die Malerei, das Märchen-Erzählen und die intensive Beschäftigung mit dem Garten.

Wolfgang Schrader arbeitete im Bereich der audio-visuellen Medien ( Tonstudio, Werbeargentur ), ist nun als Allround-Handwerker mit der praktischen Umsetzung des Projekts beschäftigt.

Das Projekt:

Seit 1998 verwirklichen wir unseren Traum
vom „heilenden Garten“, einem Ort
an dem Pflanzen, Tiere und Bewohner in
Harmonie miteinander und im Einklang mit
den Naturgesetzen leben können .

Der Lebensraum-Garten ist ein Ort :

der Erholung und Heilung unterstützt
der Raum für Vorträge, Seminare und kulturelle Veranstaltungen zum Themenkreis „Mensch und Natur“ bietet.
an dem ganzheitliches Denken und Handeln vermittelt werden kann durch praktische Beispiele.
ein Experimentierfeld für neue Ideen und
Methoden im Garten- und Landbau bietet.


 

lebensraum_kl
Regelmäßige Veranstaltungen:


Ein Vollmond-Tanz geht rund um die Welt.

Der Ulmentanz verbindet Menschen auf der ganzen Welt, die bei Vollmond um 20:00 Ortszeit, ihre Verbundenheit mit der Natur ausdrücken.
Der Ulmentanz, ein einfacher Kreistanz, ist ein Beitrag zur Heilung der Erde !

Der Ulmentanz geht auf eine Initiative der amerikanischen Öko-Philosophin Joanna Macy zurück, die damit auf das Leid in der verstrahlten Umgebung des havarierten russischen Atommeilers von Tschernobyl reagierte.
Seinen Ursprung hat der Ulmentanz in der
Alternativmedizin der Bachblütentherpie.
Hier wird die Ulmenblüte zur Stärkung von Absicht und Erinnerung eingesetzt.

Die Musik, ein Lied an Mutter Erde, zu dem einfachen und leicht zu lernenden Tanz kommt von der lettischen Gruppe "Perkons" mit ihrer Sängerin Ieva Akuratere.

WeitereInformationen: www.ulmentanz.de